In San Daniele del Friuli, Herz des Friauls, lebten die Kelten. Sie waren die Ersten, die Schweinefleisch Beine, erstmals in der Geschichte bewahren haben. Sie benutzten Salz und Rauch, Kräutern und Essig und die Spuren ihrer Aktivitäten wurden überall entlang des Flusses Tagliamento gefunden.

Es ist höchst empfohlen, wenn man in der Nähe von San Daniele del Friuli geht, eine kurze Unterbrechung in einem typischen Prosciutteria vorzuplanen. In der Hauptstadt der Schinken, serviert das Restaurant Venezia typische Küche in einer urigen und gemütlichen Atmosphere. Das Menü bietet aber auch originellen Weinverkostungen mit klassischen Spezialitäten.

Hier die Genießer der San Daniele Schinken werden nicht enttäuscht bleiben. Der Schinken wird hier mit der authentischen Aromen von Friaul und die besten lokalen Handwerk Produktion begleitet.

In der Prosciutteria von Ristorante Venezia wird der Schinken selbst produziert: Hier bleiben die kostbaren Beine für mindestens 14 Monate gehängt und behalten die klassische Farbe rot bis rosa (zusätzlich zu ein intensiv Duft und und ein süß Geschmack). Es ist bekannt, dass der Prosciutto di San Daniele wird auf der ganzen Welt erkannt und geliebt und es ist hier, in dieser Ecke des Friaul, wo ein ideales Mikroklima für die beste rohschinken Produktion Italiens gibt.