Spilimbergo, großes Dorf, liegt über einem Hügel auf dem rechten Ufer des Tagliamento, 51 Kilometer von Udine entfernt. Das Dorf war ein der wichtigsten Burgen der Region Friaul ” schrieb Cesare Cantù in dem Buch “Große Darstellung des Lombardo-Veneto”.

Heute ist Spilimbergo ein Ort voll von Farbe, Kunst und Geschichte (es ist eines der schönsten mittelalterlichen Städte und ist fast intakt geblieben) und einen kurzen Spaziergang durch der wunderschönen Altstadt erzählt dem Zuschauer seine Geschichte.

Wenn Sie in Spilimbergo in Sommer sind,dann verpassen Sie nicht die storische Nachstellung von Macia (mit viel Fahnenschwenken Feier), die im August stattfindet. Während der Festlichkeiten sind die Arkaden und die Straßen mit den mittelaltern Farben des Dorfes dekoriert und überall stehen erstaunlichen Stände und verschiedene Charaktere im Kostüm gekleidet.

Spilimbergo ist weltweit als die Stadt der Mosaiken bekannt.

Wenn Sie Möglichkeit haben, schlendern Sie in der Nähe des Friaul Mosaik Schule und lauschen Sie dem Klang der Hämmer, die unregelmäßig die Scheiben aus farbigem Glas schlagen.

Das Schloss und die Kathedrale sind zwischen die anderen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Spilimbergo.

Das Schloss, das der Tal des Tagliamento übersieht, ist ein beeindruckender Komplex von Gebäuden aus verschiedenen Epochen. Der Dom (die asymmetrische Fassade mit sieben “Augen”)ist  gotik (mit Anfang des Bau im Jahre 1284  und Ende im Jahre 1359). In dem Dom gibt einen interessanten Freskenzyklus des vierzehnten Jahrhunderts, Gemälde von Giovanni Antonio da Pordenone und mehrere Skulpturen von Pilacorte.